Wir verwenden Cookies, um das bestmögliche Einkaufserlebnis zu gewährleisten. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Lesen.   


    Kostenloser Versand   |   30 TAGE Widerrufsrecht

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. EINFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden auch „AGB“ genannt) der Handelsgesellschaft eyerim s.r.o. mit Sitz: Brezová 2055/22, Spišská Nová Ves 052 01, Slowakei, Id.-Nr.: 47 970 006, (im Folgenden auch „Verkäufer“ genannt), regeln gegenseitige Rechte und Pflichten der ertragsparteien, die im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag, abgeschlossen zwischen dem Verkäufer und Verbraucher gemäß Gesetz Nr. 102/2014 der Gesetzsammlung zum Verbraucherschutz beim Warenverkauf oder bei der Erbringung von Dienstleistungen aufgrund eines Fernabsatzvertrags oder eines außerhalb der Betriebsräume des Verkäufers abgeschlossenen Vertrags, als auch über die Änderung und Ergänzung einiger Gesetze, bzw. aufgrund dieses Kaufvertrags entstanden sind, und zwar über ein elektronisches Bestellformular des Verkäufers (im  Folgenden „Vertrag“ genannt), wobei sie dessen untrennbaren Bestandteil bilden. Das Internetgeschäft wird vom Verkäufer auf einer Webseite unter der Internetadresse www.eyerim.de (im Folgenden „Webseite“ genannt) betrieben.

1.2 Die AGB erstrecken sich nicht auf Fälle, wenn die Person, die eine Ware vom Verkäufer einkaufen möchte, eine juristische Person, bzw. eine Person ist, die bei der Warenbestellung innerhalb ihrer unternehmerischen Tätigkeit oder innerhalb ihrer selbständigen Berufsausübung handelt.

1.3 Die Bestimmungen dieser AGB bilden einen untrennbaren Bestandteil des Vertrags. Der Vertrag und die AGB sind in der slowakischen Sprache ausgefertigt. Der Vertrag kann in der slowakischen Sprache abgeschlossen werden. Der Vertrag, dessen Bestandteil diese AGB bilden, gilt als chriftlicher Vertrag.

2. REGISTRIERUNG

2.1 Der Verbraucher kann den Warenkauf von der Webseite des Verkäufers als registrierter oder unregistrierter Anwender vornehmen. Der Vorteil der Registrierung ist die Tatsache, dass der Verbraucher seine personenbezogenen Daten und die Zustellungsadresse nicht bei jeder Bestellung wiederholt eingeben muss. 

2.2 Es kann eine natürliche Person registriert werden, die älter als 16 Jahre ist.

2.3 Der Verbraucher kann über ein Registrierformular auf der Webseite registriert werden (im Folgenden „Registrierformular“ genannt). Es ist notwendig, dass im Registrierformular vom Verbraucher alle darin genannten Angaben, d. h. Vorname, Name, E-Mail, Telefonnummer,  Zustellungsadresse für die bestellte Ware gemacht werden und das Anmeldepasswort erstellt wird. Die vom Verbraucher im Registrierformular eingegebenen Informationen haben wahr und aktuell zu sein. Sollten sich die Angaben des Verbrauchers ändern, hat er die Möglichkeit, diese jederzeit unter https://www.eyerim.de/custom/account/edit/ zu ändern.

2.4 Der Zugang zum Konto ist durch Anwendernamen und Passwort gesichert, wobei sich der Verbraucher hiermit verpflichtet, das Stillschweigen darüber zu bewahren und diese vor Gebrauch oder Missbrauch durch irgendwelche Dritten zu schützen.

2.5 Der Verkäufer hat das Recht, sämtliche Angaben, die vom Verbraucher im Registrierformular gemacht werden, zu überprüfen. Wird vom Verkäufer festgestellt, dass die vom Verbraucher im Registrierformular gemachten Angaben nicht aktuell, nicht existent oder irreführend sind, bzw. dass das Konto vom Verbraucher mehr als 24 Monate nicht genutzt wird oder von diesem seine Pflichten, bzw. unsere Rechte aus dem Vertrag verletzt werden, behält sich der Verkäufer das Recht auf Vornahme der Deaktivierung vom Anwenderkonto des Verbrauchers. 

3. WARENBESTELLUNG UND VERTRAGSABSCHLUSS

3.1 Nach der Warenauswahl auf der Webseite und nach der Bestätigung seiner Wahl durch Drücken der Taste „In den Warenkorb legen“ wird der Verbraucher zum Bestellformular umgeleitet (im Folgenden „Bestellformular“ genannt). Es ist notwendig, dass der Verbraucher alle Angaben im Bestellformular macht (bzw. die entsprechende Wahl im Bestellformular vornimmt), d. h. Name, Vorname, E-Mail, Telefonnummer, Zustellungsadresse für die vom Verbraucher bestellte Ware, Angaben zur Zahlungsart des Preises für die Ware, als auch zur Art und Weise der Warenzustellung, bzw. Ermäßigungscode oder -schein. Ist der Verbraucher ein registrierter Kunde, muss er sich anmelden. 

3.2 Nach Wahl der Zahlungsart wird der Verbraucher zu einer Seite umgeleitet, wo alle Angaben zur Bestellung des Verbrauchers zusammengefasst sind. Der Verbraucher wird vom Verkäufer aufgefordert, allfällige falsche Angaben in der Bestellung zu überprüfen, bzw. durch Drücken der Taste „Anpassen“ zu korrigieren. Sind alle vom Verbraucher gemachten Angaben richtig, wird die Bestellung durch Drücken der Taste „Mit Zahlungspflicht bestellen“ abgesendet. 

3.3 Nach Absendung der Bestellung wird dem Verbraucher vom Verkäufer die Bestätigung der Bestellung an die von ihm angegebene E-Mail zugestellt. Die Zustellung der Bestätigung über die Annahme der Bestellung seitens des Verkäufers bedeutet keinen Vertragsabschluss. Nach Zustellung der Bestätigung über die Annahme der Bestellung kommt es zur Überprüfung der Warenverfügbarkeit seitens des Verkäufers und der Vertrag wird abgeschlossen erst durch verbindliche Akzeptierung des Antrags auf Vertragsabschluss seitens des Verkäufers in der Form einer E-Mail-Bestätigung darüber, dass die Ware zur Abholung bereit steht, bzw. zur Zustellung abgesendet wurde.

3.4 Kosten, die dem Verbraucher bei der Nutzung von Fernkommunikationsmitteln entstehen (z. B. Telefon oder Internet), um die Bestellung abzuwickeln, sind vom Verbraucher selbst zu tragen, wobei diese in üblicher Höhe je nach dem Tarif der vom Verbraucher genutzten Telekommunikationsdienste entstehen.

3.5 Bestellung, als auch Vertrag wird vom Verkäufer wenigstens 2 Jahre archiviert, höchstens jedoch für eine Zeit nach einschlägigen Rechtsvorschriften, um deren erfolgreiche Erfüllung sicherzustellen. Weder die Bestellung noch der Vertrag wird unbeteiligten Dritten zugänglich gemacht (mit Ausnahme der Mitarbeiter oder Unterlieferanten des Verkäufers im notwendigen Umfang, oder wenn sich für den Verkäufer die Pflicht ergibt, diese Dokumente aufgrund einschlägiger Rechtsvorschriften zu veröffentlichen). Im Bedarfsfall wird der Vertrag dem Verbraucher jederzeit vom Verkäufer übersendet.

3.6 Der Verbraucher ist berechtigt, nur eine Warenmenge zu kaufen, die dem üblichen Bedarf entspricht. Die über die Webseite des Verkäufers gekaufte Ware ist nicht zum Weiterverkauf vorgesehen. Wird vom Verbraucher eine Warenmenge bestellt oder gekauft, die dem üblichen Bedarf nicht entspricht, oder schließt der Verkäufer aufgrund der ihm verfügbaren Informationen, dass die vom Verbraucher bestellte Ware zum Weiterverkauf genutzt wird, hat der Verkäufer das Recht, die Bestellung des Verbrauchers zu stornieren, bzw. wenn es bereits zum Vertragsabschluss gekommen ist, hat der Verkäufer das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Beim Rücktritt vom Vertrag seitens des Verkäufers werden alle gegenseitig erbrachten Leistungen zwischen dem Verbraucher und Verkäufer zurückgegeben.

4. WARENPREIS UND ERMÄSSIGUNGEN

4.1 Kaufpreis der Ware ist auf der Webseite als Endpreis angegeben, d. h. Warenpreis inkl. MwSt. und anderer allfälliger Steuern und Gebühren, wobei in diesem Preis kein Preis für Transport, keine Gebühren für die Zahlung per Nachnahme, Gebühren vom Betreiber des Zahlungsportals, bzw. andere Gebühren enthalten sind, die dem Verbraucher beim Ausfüllen der Bestellung (jedenfalls vor deren Absendung) gesondert mitgeteilt werden. 

4.2 Durch Absendung der Bestellung bestätigt der Verbraucher, dass er damit vertraut gemacht wurde, dass die Bezahlung des Kaufpreises, bzw. anderer Gebühren, deren Endhöhe dem Verbraucher vor Absendung der Bestellung mitgeteilt wird, als Voraussetzung für die Warenzustellung gilt.

4.3 Vom Verbraucher wird hiermit zur Kenntnis genommen, dass in einem Fall, wenn ein Warenpreis auf der Webseite genannt ist, der ganz offensichtlich falsch ist, der Verkäufer das Recht hat, vom Vertrag zurückzutreten, und zwar auch danach, als dem Verbraucher eine E-Mail zugestellt wurde, in der bestätigt wird, dass die Bestellung des Verbrauchers zur Abholung bereit steht, bzw. dass die Ware zur Zustellung abgesendet wurde. In diesem Fall wird der Verbraucher vom Verkäufer unverzüglich über die entstandene Situation informiert. Um einen ganz offensichtlichen Fehler im genannten Preis handelt es sich zum Beispiel dann, wenn: (i) der Warenpreis auf den ersten Blick falsch ist (den Kaufpreis nicht berücksichtigt), (ii) es eine Ziffer im Warenpreis weniger oder mehr gibt, bzw. die Dezimalkomma verschoben wurde, oder (iii) die Warenermäßigung höher als 50% beträgt, wobei die Ware auf der Webseite mit keinem Symbol einer Marketingkampagne oder eines Ausverkaufs gekennzeichnet ist. Bei Zweifeln über die Höhe des Warenpreises wird der Verbraucher vom Verkäufer gefordert, sich mit ihm unverzüglich in Verbindung zu setzen und die
Richtigkeit des Preises wird dem Verbraucher vom Verkäufer bestätigt. Von dieser Bestimmung bleibt das Recht des Verbrauchers unberührt, vom Vertrag ohne Angabe von Gründen gemäß den in diesen AGB genannten Bedingungen zurückzutreten. 

4.4 Alle Aktionen und Warenermäßigungen des Verkäufers sind gültig, sofern bei der einzelnen Ware nicht etwas anderes genannt ist. Allfällige Ermäßigungen des Warenpreises können nicht kombiniert werden (d. h. es können nicht zwei oder mehrere Ermäßigungen innerhalb einer Ware und/oder Bestellung geltend gemacht werden). Auf die Aktion oder Ermäßigung können sich zusätzliche Bedingungen erstrecken (z. B. Gültigkeitsdauer), die dem Verbraucher vom Verkäufer gesondert angezeigt werden können, sei es innerhalb der Marketingkommunikation zu derartiger
Aktion oder Ermäßigung, bzw. anders, wobei diese zusätzlichen Bedingungen einen unteilbaren Bestandteil dieser AGB bilden. Gibt es einen Widerspruch zwischen diesen AGB und derartigen zusätzlichen Bedingungen, haben die in gesonderten Bedingungen einer Aktion oder Ermäßigung genannten Bedingungen den Vorrang. Um jegliche Zweifel zu vermeiden, ist es in einem Fall, wenn der Verbraucher vom Vertrag zurücktritt oder eine zum Aktionspreis, mit Ermäßigung oder unter Nutzung eines Scheins gekaufte Ware zurückgibt, nicht möglich, diese Aktion, Ermäßigung oder Schein zum Einkauf einer weiteren Ware zu nutzen, wenn die Aktion oder Ermäßigung vom Verkäufer nicht mehr angeboten wird oder wenn die Gültigkeit des Scheins abgelaufen ist.

5. ZAHLUNGSMENTHODEN

5.1 Der Warenpreis, als auch jegliche Kosten, die mit der seitens des Verbrauchers gewählten Zahlungsweise oder Art und Weise der Zustellung zusammenhängen, können vom Verbraucher aufgrund eigener Entscheidung auf einer der folgenden Weisen bezahlt werden:

(a) bargeldlos mit Kreditkarte (über Internetschnittstelle einer Bank)
(b) bargeldlos über das Zahlungssystem Sofort.

5.2 Der Kaufpreis ist fällig: 

(a) durch Absendung der Bestellung, wenn vom Verbraucher die bargeldlose Bezahlung gemäß Artikel 5.1 und 5.1(b) als Zahlungsweise des Kaufpreises gewählt wurde, wobei die Pflicht des Verbrauchers, den Kaufpreis zu bezahlen, zu dem Zeitpunkt als erfüllt gilt, nachdem der  Kaufpreis dem Konto des Verkäufers gutgeschrieben wurde; oder
(b) bei der Warenannahme, wenn vom Verbraucher die Zahlung in bar gemäß Artikel 5.1(a) als Zahlungsweise des Kaufpreises gewählt wurde.

5.3 Die Rechnung für die Ware wird erst dann ausgestellt, als der Kaufpreis für die Ware vom Verbraucher bezahlt wurde, und sie wird ihm zugestellt:

(a) physisch gemeinsam mit der Ware, wenn vom Verbraucher die bargeldlose Bezahlung gemäß Artikel 5.1 und 5.1(b) als Zahlungsart des Kaufpreises gewählt wurde; oder
(b) per E-Mail innerhalb von 48 Stunden nach der Warenzustellung, wenn vom Verbraucher die Zahlung in bar gemäß Artikel 5.1(a) als Zahlungsart des Kaufpreises gewählt wurde.

5.4 Um jegliche Zweifel zu vermeiden, ist der Preis für die Nutzung der Dienstleistung „Zahlung per Nachnahme“ im Warenpreis nicht enthalten und er wird mit dem Betrag in einer Höhe belegt, die dem Verbraucher mitgeteilt wird, nachdem die Möglichkeit „Zahlung per Nachnahme“ beim Ausfüllen des Bestellformulars gewählt wurde. Der Preis für die „Zahlung per Nachnahme“ ist ein Preis für die Nutzung der Zahlungsmethode, keine Porto- oder Verpackungsgebühr. 

5.5 Um jegliche Zweifel zu vermeiden, werden vom Verkäufer keine Rechnungen exkl. MwSt. geleistet.

6. BEDINGUNGEN FÜR DIE WARENZUSTELLUNG

6.1 Die Ware wird dem Verbraucher vom Verkäufer über eine Gesellschaft zugestellt, die im Bestellformular bestimmt ist (im Folgenden „Zusteller“ genannt). Auf die Zustellung erstrecken sich die Geschäftsbedingungen des Zustellers.

6.2 Auf der Webseite werden vom Verkäufer bei einzelnen Artikeln Orientierungstermine für die Zustellung genannt, die nicht verbindlich sind (so wie es auf der Webseite indiziert ist), der Verkäufer tut jedoch alles dafür, dass die Ware dem Verbraucher in diesen Terminen zugestellt wird. Ungeachtet des vorstehenden Satzes wird die Ware dem Verbraucher spätestens innerhalb von 40 Werktagen vom Verkäufer zugestellt. Die Frist für die Warenzustellung läuft ab dem Tag, der einem Tag folgt, am dem die Bestätigung der Bestellung dem Verbraucher zugestellt wird, nicht jedoch früher, als der Kaufpreis dem Konto des Verkäufers gutgeschrieben wird, falls dieser gemäß Artikel 5.1 oder 5.1(b) bezahlt wird. Bei Erledigung der Bestellung des Verbrauchers können Tatsachen vorkommen, die einen Einfluss auf den Zustellungstermin der vom Verbraucher bestellten Ware haben werden. Der Verbraucher wird vom Verkäufer unverzüglich über eine Änderung des Zustellungstermins informiert, wobei das Recht des Verbrauchers, vom Vertrag gemäß diesen AGB zurückzutreten, hiervon unberührt bleibt. 

6.3 Der Verbraucher ist verpflichtet, die Ware an einer Zustellungsadresse anzunehmen, die von ihm in der Bestellung genannt wurde, und zwar in einer Zeit, die zwischen dem Verbraucher und Zusteller vereinbart wurde, als auch unter den vom Zusteller festgelegten Bedingungen. 

6.4 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, dem Verbraucher die von ihm nicht angenommene Ware nicht erneut zu übersenden (außer den Fällen gemäß Artikel ‎6.4 ), bzw. eine Ware, die vom Verbraucher aus irgendwelchen Gründen nicht angenommen wurde, obwohl der Zusteller gemäß Artikel ‎6.2 oben vorgegangen ist. Wird die Ware vom Verbraucher auch bei der wiederholten Zustellung nicht angenommen, hat der Verkäufer das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. 

6.5 Wird die Ware dem Verbraucher in einer versehrten oder beschädigten Verpackung zugestellt, bzw. ist die Sendung offensichtlich zu leicht, so wird der Verbraucher vom Verkäufer gefordert, die Ware vom Zusteller nicht anzunehmen und diese Tatsache dem Verkäufer unverzüglich per E-Mail unter kontakt@eyerim.de anzuzeigen. 

7. RÜCKTRITT VOM VERTRAG

7.1. Der Verbraucher hat das Recht, binnen 30-tägiger Frist auch ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt dreißig Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

7.2 Das Recht auf den Rücktritt vom Vertrag gemäß Artikel 7 erstreckt sich nicht auf eine Ware, die nach besonderen Anforderungen des Verbrauchers angefertigt wurde, nach Maß hergestellt wurde oder für eine konkrete Person vorgesehen ist. 

7.3 Das Recht auf den Rücktritt vom Vertrag kann vom Verbraucher beim Verkäufer per Brief unter der Adresse https://www.eyerim.de/help/contact/ oder per E-Mail unter kontakt@eyerim.de , geltend gemacht werden, wobei vom Verbraucher ein Formular für den Rücktritt vom Vertrag genutzt werden kann, das HIER zu finden ist. Die Frist für den Rücktritt vom Vertrag gilt als erhalten, wenn die Anzeige über den Rücktritt vom Vertrag spätestens am letzten Tag der Frist gemäß Artikel 7 dem Verkäufer abgesendet wurde. 

7.4. Der Verbraucher ist laut Gesetz verpflichtet die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, dem Verkäufer an die Adresse https://www.eyerim.de/help/contact zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn der Verbraucher die Ware vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Der Verbraucher trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Der Verbraucher muss für einen etwaigen Wertverlust der Ware nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit dem Verbraucher zurückzuführen ist.

7.5. Der Verkäufer empfiehlt dem Verbraucher die Sendung, über die die Ware dem Verkäufer zurückgestellt wird, versichern zu lassen. Dem Verbraucher wird ebenfalls empfohlen die Rückgabe der Ware (i) in der originellen Verpackung, (ii) mit Schutzhülle, (iii) Zubehör, (iv) Etiketten und Schilder, (v) Schutzelementen (z. B. Aufkleber am Brillenglas), (vi) Gebrauchsanleitung oder anderen beigefügten Informationen, falls all diese zum Bestandteilen der Lieferung gehörten, zu versichern, um Merkmale und Funktionsfähigkeit der Ware festzustellen.

7.6 Zahlungen, die der Verkäufer vom Verbraucher aufgrund des Vertrags oder im Zusammenhang damit angenommen hat, werden dem Verbraucher innerhalb von 14 Tagen nach dem Rücktritt vom Vertrag zurückerstattet, jedoch nicht früher, als die Ware vom Verbraucher dem Verkäufer zugestellt wird oder als von ihm nachgewiesen wird, dass die Ware von ihm an den Verkäufer zurückgesendet wurde, wobei wenn: 

(a) der Warenpreis vom Verbraucher bargeldlos gemäß Artikel 5.1 oder 5.1(b) bezahlt wurde, wird ihm der Kaufpreis auf ein Konto zurückerstattet, von dem der Kaufpreis bezahlt wurde, sofern der Verbraucher den Verkäufer nicht schriftlich ersucht, ihm den Kaufpreis auf ein anderes Konto zurückzuerstatten; oder
(b) der Warenpreis vom Verbraucher per Nachnahme gemäß Artikel 5.1(a) bezahlt wurde, wird der Kaufpreis dem Verbraucher auf ein Konto zurückerstattet, das von ihm im Rücktritt vom Vertrag genannt wird oder über das der Verkäufer später in schriftlicher Form informiert wird.

7.7 Zahlungen, die vom Verkäufer dem Verbraucher gemäß Artikel 7.5 zurückzuerstatten sind, werden vom Verkäufer wie folgt herabgesetzt: 

(a) um zusätzliche Kosten für die Warenzustellung, wenn vom Verbraucher ausdrücklich eine andere Weise der Warenzustellung gewählt wird als die billigste übliche Zustellungsweise, die vom Verkäufer angeboten wird (als zusätzliche Kosten gilt der Unterschied zwischen Kosten für die Zustellung, die vom Verbraucher gewählt wurde, und Kosten für die billigste übliche Zustellungsweise, angeboten seitens des Verkäufers); 
(b) um einen Betrag, welcher der Minderung des Warenwertes gemäß Artikel 7.4 entspricht.

7.8 Ist der Rücktritt vom Vertrag gemäß diesen AGB und gemäß Gesetz seitens des Verbrauchers gültig, wird von Anfang an auch jeder zusätzliche Vertrag aufgelöst, der mit dem Vertrag zusammenhängt, falls so ein Vertrag besteht. 

7.9 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, vom Vertrag jederzeit vor der Warenzustellung zurückzutreten, wenn ein Umstand außerhalb der Kontrolle des Verkäufers eintritt, infolge dessen es nicht möglich ist, die bestellte Ware dem Verbraucher unter den in der Bestellung und/oder in diesen AGB festgelegten Bedingungen zu liefern. Der Verkäufer informiert den Verbraucher über diese Tatsache unverzüglich per E-Mail oder telefonisch an eine E-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer, die von ihm im Bestellformular genannt wurden. Innerhalb von 14 Tagen nach dem Rücktritt vom Vertrag erstattet der Verkäufer dem Verbraucher alle Zahlungen zurück, die von ihm seitens des Verbrauchers aufgrund des Vertrags oder im Zusammenhang damit angenommen wurden. 

8. GARANTIE UND REKLAMATIONEN

8.1 Für alle Waren, die auf der Webseite gekauft wurden, gewährt der Verkäufer dem Verbraucher die Garantie von 24 Monaten, die ab dem Tag läuft, an dem die Ware vom Verbraucher angenommen wird. 

8.2 Die Garantiezeit verlängert sich um eine Zeit, während der die Ware vom Verbraucher wegen deren Garantiereparatur nicht genutzt werden konnte. 

8.3 Die Garantie erstreckt sich nicht auf Mängel, die wie folgt an der Ware entstanden sind:

(a) durch mechanische Beschädigung der Ware seitens des Verbrauchers;
(b) durch Nutzung der Ware unter Bedingungen, die aufgrund Feuchtigkeit, chemischer und mechanischer Einflüsse der natürlichen Umgebung nicht entsprechen;
(c) durch andere als übliche Handhabung oder durch Unterlassung der Warenpflege;
(d) durch Beschädigung der Ware infolge übermäßiger Belastung oder der Nutzung im Widerspruch zu Nutzungsbedingungen des Warenherstellers, zu allgemeinen Grundsätzen oder technischen Normen;
(e) durch Beschädigung der Ware infolge unabwendbarer und/oder unvorhersehbarer Ereignisse;
(f) durch Beschädigung der Ware infolge zufälliger Vernichtung und zufälliger Verschlechterung;
(g) durch unsachgemäßen Eingriff, Beschädigung beim Transport, Beschädigung durch Wasser, Feuer oder anderen hoheitlichen Eingriff; und
(h) durch Aufbereitung der Ware seitens eines anderen Subjekts als des Verkäufers oder einer von ihm beauftragten Person. Um jegliche Zweifel zu vermeiden, erstreckt sich die Garantie nicht auf den üblichen Verschleiß der Ware (oder deren Teile) durch Nutzung.

8.4 Die Warenreklamation kann vom Verbraucher an der Adresse https://www.eyerim.de/help/contact/ geltend gemacht werden.

8.5 Bei der Warenreklamation hat der Verbraucher Folgendes dem Verkäufer zuzustellen:

(a) die beanstandete Ware selbst samt Zubehör, das dem Verbraucher gemeinsam mit der Ware zugestellt wurde;
(b) Rechnung für die Ware; und
(c) Reklamationsschein, dessen Muster vom Verbraucher HIER zu finden ist und der Folgendes zu enthalten hat:

(i) Vorname, Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail des Verbrauchers;
(ii) Bestellnummer und Datum, an dem die Ware dem Verbraucher zugestellt wurde;
(iii) Bezeichnung der beanstandeten Ware (z. B. durch Fertigungsnummer);
(iv) Beschreibung des Mangels an der beanstandeten Ware;
(v) bevorzugte Weise der Erledigung der Reklamation gemäß Artikel 8.10; und
(vi) eigenhändige Unterschrift des Verbrauchers.

8.6 Um jegliche Zweifel zu vermeiden, ist der Verbraucher in einem Fall, wenn er beim Verkäufer eine Ware bestellt hat (z. B. Brillenrahmen), die danach um eine andere Ware ergänzt wurde, die nicht beim Verkäufer gekauft wurde (z. B. Brillenlinsen), verpflichtet, die Waren zu trennen und dem Verkäufer die beanstandete Ware ohne Ware zuzustellen, die bei einem Dritten gekauft wurde. Ab dem Tag der Zustellung beanstandeter Ware samt Dokumenten und Informationen gemäß Artikel 8.4 läuft für den Verkäufer die Frist zur Erledigung der Reklamation des Verbrauchers.

8.7 Werden vom Verbraucher mehrere Waren bestellt, die als eine Ganzheit geliefert werden, bewirken die Mängelansprüche bezüglich einer dieser Waren nicht, dass dem Verbraucher auch Mängelansprüche gegenüber sonstigen mangelfreien Waren entstehen.

8.8 Die Reklamation wird lediglich in Bezug auf Mängel erledigt, die vom Verbraucher im Reklamationsschein bezeichnet wurden. 

8.9 Die Reklamation wird vom Verkäufer sofort, in komplizierten Fällen spätestens innerhalb von 3 Werktagen nach Geltendmachung der Reklamation gemäß Artikel ‎8.6 und in begründeten Fällen, vor allem wenn eine komplizierte technische Bewertung des Warenzustands erforderlich ist, spätestens innerhalb von 30 Tagen nach Geltendmachung der Reklamation erledigt. Nach Ablauf der Frist zur Erledigung der Reklamation ist der Verbraucher berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. 

8.10 Aufgrund der Entscheidung des Verbrauchers darüber, welches folgender Rechte von ihm geltend gemacht wird, wird vom Verkäufer die Art und Weise der Erledigung der Reklamation des Verbrauchers festgelegt: 

(a) wenn es sich um einen behebbaren Mangel handelt:

(i) der Mangel wird vom Verkäufer unverzüglich, rechtzeitig und ordnungsgemäß behoben; oder
(ii) mangelhafte Ware oder ein Bestandteil davon, wenn der Mangel nur diesen Bestandteil betrifft, wird vom Verkäufer auf Wunsch des Verbrauchers ausgetauscht, sofern dem Verkäufer dadurch keine unangemessenen Kosten angesichts des Warenpreises oder der Schwere des Mangels entstehen; oder
(iii) mangelhafte Ware oder ein Bestandteil davon, wenn der Mangel nur diesen Bestandteil betrifft, wird vom Verkäufer aufgrund eigener Entscheidung ausgetauscht, sofern es dem Verbraucher keine großen Schwierigkeiten bereitet;

(b) wenn es sich um einen nicht behebbaren Mangel handelt, der daran hindert, dass die Ware ordnungsgemäß als eine mangelfreie Sache genutzt werden kann, bzw. wenn es sich um einen behebbaren Mangel handelt, wegen dessen die Ware vom Verbraucher nicht ordnungsgemäß genutzt werden kann, da der Mangel wiederholt vorkommt oder die Ware größere Anzahl der Mängel aufweist; 

(i) die Ware wird vom Verkäufer ausgewechselt; oder
(ii) der Verbraucher hat das Recht, vom Vertrag zurückzutreten.

(c) wenn es sich um nicht behebbare Warenmängel handelt, hat der Verbraucher das Recht auf eine angemessene Ermäßigung des Kaufpreises der Ware.

8.11 Um jegliche Zweifel zu vermeiden, läuft die Garantiezeit für die neue Ware bei deren Austausch ab dem Tag der Annahme derartiger neuer Ware. 

8.12 Wird die Warenreklamation vom Verbraucher geltend gemacht: 

(a) innerhalb erster 12 Monate ab dem Kauf, kann die Reklamation des Verbrauchers vom Verkäufer nur aufgrund fachlicher Bewertung zurückgewiesen werden; unabhängig vom Ergebnis fachlicher Bewertung wird seitens des Verkäufers keine Bezahlung der Kosten für die fachliche Bewertung oder andere Kosten im Zusammenhang mit fachlicher Bewertung vom Verbraucher gefordert. Die Kopie fachlicher Bewertung mit Begründung der Zurückweisung der Reklamation wird dem Verbraucher spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Erledigung der Reklamation vom Verkäufer zur Verfügung gestellt;
(b) nach 12 Monaten ab dem Kauf, wobei diese Reklamation vom Verkäufer zurückgewiesen wurde, wird im Beleg zur Erledigung der Reklamation von ihm aufgeführt, an wen das Produkt vom Verbraucher zur fachlichen Bewertung übersendet werden kann. Wird das Produkt vom Verbraucher an die bestimmte Person zur fachlichen Bewertung übersendet, sind die Kosten für die fachliche Bewertung, als auch alle anderen damit zusammenhängenden, zweckmäßig aufgewendeten Kosten vom Verkäufer zu tragen, und zwar unabhängig vom Ergebnis fachlicher Bewertung. Wird vom Verbraucher durch fachliche Bewertung die Haftung des Verkäufers für den Mangel nachgewiesen, kann die Reklamation vom Verbraucher erneut geltend gemacht werden; während der Durchführung fachlicher Bewertung läuft die Garantiezeit nicht. Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Verkäufer innerhalb von 14 Tagen nach erneuter Geltendmachung der Reklamation alle Kosten zu begleichen, die für die fachliche Bewertung aufgewendet wurden, einschließlich aller damit zusammenhängenden, zweckmäßig aufgewendeten Kosten. Die erneut geltend gemachte Reklamation kann nicht zurückgewiesen werden.

8.13 Der Verkäufer hat den Verbraucher hiermit ordnungsgemäß über seine Rechte belehrt, die sich für ihn aus § 622 (Artikel 8.10 oben) und aus § 623 (Artikel (iii), (ii) oben) des Gesetzes Nr. 40/1964 der Sammlung, Bürgerliches Gesetzbuch ergeben. Durch den Vertragsabschluss wird vom Verbraucher bestätigt, dass er die Möglichkeit dazu hatte, die Bedingungen für die Reklamation der Ware durchzulesen. 

8.14 Über die Erledigung der Reklamation wird der Verbraucher vom Verkäufer per E-Mail, telefonisch und/oder schriftlich in der Form eines Schreibens informiert, wobei ihm darüber hinaus spätestens innerhalb von 30 Tagen nach Geltendmachung der Reklamation ein schriftlicher Beleg über die Reklamation ausgehändigt wird. 

9. SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN 

9.1 Personenbezogene Daten des Verbrauchers werden vom Verkäufer unter den in Grundsätzen der Verarbeitung personenbezogener Daten festgelegten Bedingungen verarbeitet, die HIER festgelegt sind. Vom Verbraucher werden dadurch so festgelegte Bedingungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Kenntnis genommen, wobei er sich damit einverstanden erklärt.

10. ILLUSTRATIONSBILDER UND VIRTUELLER SPIEGEL 

10.1 Durch den Vertragsabschluss wird vom Verbraucher zur Kenntnis genommen, dass die Bilder und Fotos von Waren auf der Webseite als Illustration dienen, wobei die Ware in Wirklichkeit von Illustrationsbildern abweichen kann. Am öftesten geht es dabei um Abweichungen in Bezug auf die Farbe der Ware. 

10.2 Der Verkäufer bietet dem Verbraucher auf seiner Webseite die Möglichkeit, das Illustrationsbild der Ware mit deren Foto über den virtuellen Spiegel Magic Mirror zu vergleichen. Vom Verbraucher wird zur Kenntnis genommen, dass die Bilder von Waren im virtuellen Spiegel Magic Mirror nur als Illustration dienen und der Wirklichkeit nicht entsprechen müssen. 

11. LÖSUNG DER STREITIGKEITEN 

11.1 Ist der Verbraucher nicht damit zufrieden, wie vom Verkäufer seine Reklamation erledigt wurde, bzw. vermeint er, dass vom Verkäufer seine Rechte verletzt wurden, hat er die Möglichkeit, sich an den Verkäufer mit dem Ersuchen um Abhilfe zu wenden. Ist jedoch die Antwort des Verkäufers an den Verbraucher trotz dessen Ersuchen um Abhilfe abweisend, bzw. antwortet er innerhalb von 30 Tagen nach Absendung des Ersuchens darauf nicht, hat der Verbraucher das Recht, den Antrag auf Einleitung einer alternativen Lösung der Streitigkeit gemäß Bestimmung von § 12 des Gesetzes Nr. 391/2015 der Gesetzsammlung über die alternative Lösung der Verbraucherstreitigkeiten, als auch über die Änderung und Ergänzung einiger Gesetze zu stellen. 

11.2 Zuständiges Subjekt für die alternative Lösung der Verbraucherstreitigkeiten ist die Slowakische Handelsinspektion oder eine andere zuständige juristische Person, eingetragen in der Liste von Subjekten für die alternative Lösung der Streitigkeiten, geführt vom Wirtschaftsministerium der Slowakischen Republik (die Liste ist auf der Webseite http://www.mhsr.sk) einsehbar). Der Verbraucher hat das Recht der Wahl, an welches der genannten Subjekte für die alternative Lösung der Verbraucherstreitigkeiten er sich wendet. 

11.3 Zur Stellung des Antrags auf die alternative Lösung seiner Streitigkeit kann vom Verbraucher die Plattform zur Online-Lösung der Streitigkeiten genutzt werden, die auf der Webseite http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar ist. 

12. KONTAKTDATEN 

12.1 Kontaktdaten des Verkäufers: 

(a) Zustellungsadresse: Michalská 389/20, 811 03 Bratislava, Slowakische Republik
(b) E-Mail-Adresse: kontakt@eyerim.de

12.2 Kontaktdaten der Aufsichts- und Überwachungsbehörde:

Slowakische Handelsinspektion (SOI):

SOI Inspektorat für Kreis Košice
Sektion der Aufsichtsausübung

(a) Zustellungsadresse: Vrátna 3, Postfach A-35, 040 65 Košice 1
(b) Telefonnummer: 055/622 07 81, 055/622 76 55
(c) Fax: 055/622 46 95

13. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 

13.1 Diese AGB werden am Tag des Vertragsabschlusses gegenüber dem Verbraucher wirksam. 

13.2 Der Verkäufer ist berechtigt, diese AGB einseitig jederzeit zu ändern oder anzupassen. Auf das Verhältnis zwischen dem Verbraucher und Verkäufer werden die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen und wirksamen AGB angewendet. 

13.3 Ist oder wird eine der Bestimmungen dieser AGB ungültig oder unwirksam, wird statt dieser Bestimmung eine Bestimmung angewendet, deren Sinn der ungültigen oder unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Von der Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung bleibt die Gültigkeit sonstiger Bestimmungen der AGB unberührt. Die Bestimmungen dieser AGB gelten bei Zweifeln eher als gültig, nicht als ungültig. 

13.4 Diese AGB sind ab dem 12.07.2019 gültig und wirksam. 



Anhänge:

            MODELLFORMULAR FÜR DEN RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG
           • REKLAMATIONSFORMULAR